Wie bereits im letzten Blogpost erwähnt, ging es am vergangenen Wochenende für mich zusammen mit einigen anderen Austauschstudenten auf einen Wandertrip nach Nordisrael, um genau zu sein: In die Golanhöhen, das Grenzgebiet zu Syrien. Als es am Freitag losging, waren wir acht Mann: Sechs Deutsche (inklusive mir) und zwei Litauer,Continue Reading

Freunde, mein Alltag passiert hier so, trägt mich durch mein Auslandsssemster und fasziniert mich dabei jeden Morgen auf’s neue, obwohl es doch mein Alltag ist. Das will schon was heißen! Keine Sorge, ich habe mich natürlich um neue Abenteuer gekümmert. Am kommenden Wochenende verschwinde ich mit ein paar Austauschstudenten mitContinue Reading

Freunde, ich bin verliebt. In die Uni, meine Mitbewohner, dieses Land. Vor allem aber bin ich verliebt in mein Leben hier. In der vergangenen Woche überkam mich hin und wieder ein Gefühl uneingeschränkter Freude und Freiheit. Ihr erinnert euch vielleicht, dieses Gefühl, welches man als Kind hatte, wenn man nachContinue Reading

Gestern bin ich 23 geworden. Ja, richtig. Dreiundzwanzig. Das mag sich für einige jetzt herzlich jung anhören, vermutlich sogar, und ich bin mir der Tatsache durchaus bewusst, dass 23 jetzt nicht gerade ein gebrechliches Alter ist. Nichts desto trotz kam ich mit elendig alt vor. Warum, erkläre ich euch gerne.Continue Reading

Ein fröhliches Shalom aus dem immernoch sommerlich warmen Israel! Wie ich feststellen durfte reichen 26 Grad und blauer Himmel aus, um Israelis leicht fröstelnd in wohlige Herbststimmung zu versetzen. Da werden brühend heiße Pumkin Spice Lattes getrunken und Duftkerzen angezündet und buntes Plastiklaub in der Wohnung verteilt, während ich nochContinue Reading

Es ist endlich soweit, ich bin umgezogen. Gestern morgen ging es los. Bewaffnet mit einem 33 Kilo schweren Geschoss von Gepäckstück auf Rollen und meinem kleinen Fjällraven-Rucksack umarmte ich Carmi und arbeitete mich – langsam aber sicher – über zwei Bordsteinkanten hinweg zur angepeilten Bushaltestelle. Als der Bus kam, mussContinue Reading

Vor einigen Tagen war es endlich soweit. Nach einem ausgiebigen Frühstück bestehend aus frischen, reifen Früchten (sowas muss man nutzen, wenn man Zugang dazu hat!), Tahini, ein wenig Zimt und natürlich heißem Kaffee war es an der Zeit für mich, noch einmal von Bat Yam aus quer durch Tel AvivContinue Reading

Wie oft ich in den letzten zehn Monaten diese Frage gehört habe, kann ich kaum noch sagen. Oft. Sehr, sehr oft. Und immer musste ich mit irgendeiner gut durchdahten Antwort um die Ecke kommen. „Weil es politisch so interessant ist.“. „Weil es das spannendste Land auf der Liste war.“. „WeilContinue Reading

So. Nach meiner Rückkehr vom Roadtrip wurde es kurz still hier auf dem Blog. Das war dem Umstand geschuldet, dass jetzt, man soll es ja kaum glauben, langsam der Alltag Einzug hält, oder zumindest sowas ähnliches. Fangen wir aber von vorne an. Am Samstag nach unserer Rückkehr stand uns nochContinue Reading